Dreads selber pflegen

Die benötigst Hilfe bei der Pflege deiner Dreads oder bist total überfordert mit dem Filzhaufen auf deinem Kopf? Wir helfen dir wieder Ordnung herzustellen, geben dir gute Pflegetipps und sind jederzeit für dich da.

title-tile

Unsere Techniken

▶ Klassische Häkelmethode
Die allgemein bekannte und gängigste Häkeltechnik. Wird angewendet mit einer Häkelnadel der Stärke 1,0 bis 1,5 (je nach Festigkeit der Dreads). Gibt den Dreads extra Stabilität.
Anwendungen:
– Bei herausstehenden Härchen
– Ansatzpflege

techniken-klassische-haekelmethode

▶ Stochermethode
Die Stochermethode, oder auch Zippezipp-Methode genannt, ist eine weitere Häkelmethode mit der wir primär arbeiten, da sie eine besonders gleichmäßige und feste Dreadlocksstruktur erzeugt.
Anwendungen:
– Bei herausstehenden Härchen
– Ansatzpflege
– Schlaufen- & Knubbelentfernung
– Nachbessern unverfilzter Stellen

techniken-stochermethode

▶ Strähnchenmethode
Diese Methode benutzen wir beim Nachfilzen von offenen Spitzen. Dabei erzeugt man mit den Fingern einen Knoten in den losen Haaren, den man dann an die Spitze des Dreads hochschiebt, indem man die Haare in Strähnen auseinander zieht.
Anwendungen:
– Pflege offener Dreadlocksspitzen

techniken-straenchenmethode

▶ Tighten Roots-Methode
Diese Methode eignet sich vor allem für dickere und für wenige Dreads. Sie ist sehr zeitintensiv und daher erklären wir euch gerne wie sie funktioniert. Wir bieten sie selbst nur selten an. Ihr braucht kein Geld für etwas ausgeben, was ihr definitiv auch allein abends vorm Fernseher schafft! ;o)
Anwendungen:
– Ansatzpflege

techniken-tighten-roots-methode