Dreadlocks Frisur „Bine“

Dreadlocks eignen sich prima, um die kreativsten Frisuren auszuprobieren, da sie ganz ohne Haarspray, Kunsthaar und Haarklammern halten.

title-tile

Bine

SCHWIERIGKEITSGRAD
°°°

ANLASS
Alltag, festlich, Party

MATERIAL
2 Haargummis, 2 Haarnadeln

GEEIGNET FÜR
Dünne Dreads

So wird es gemacht:
1. Zuerst zieht man sich einen leichten schrägen Seitenscheitel.
2.-3. Die vorderste Partie auf der rechten Seite wird zur Seite weg geflochten.
4.-5. Auf der linken Seite wird eine genauso kleine Partie leicht nach hinten geflochten.
5.-6. Nun hat man am Vorderkopf zwei dünne geflochtene Zöpfe, die man am Oberkopf fixiert.
6. Die übrigen Haare (der größte Teil) wird in drei Teile geteilt: Jeweils einer an den Seiten und ein großer hinten.
7.-8. Beide Seitenteile werden jeweils stark verdreht
9. und anschließend am Hinterkopf miteinander verknotet, sodass sie die beiden vorderen Zöpfe mit einschließen und damit ohne Hilfsklammer fixieren.
10. Die Strähnen werden so lange verknotet, bis sie einen großen Knoten ergeben, eventuell kann man von der mittleren Partie am Hinterkopf noch einige mit hinein knoten.
11. Abstehende Dreadlocks werden in den Knoten hinein gestopft.
12.-13. Die restlichen losen Dreadlocks werden in einem Bogen nach vorne geflochten
14. und mit einem einzelnen Dread an der Spitze fixiert. Das Ergebnis kann man jetzt zum Beispiel noch mit einer Kunstblume verzieren.