Dreadlocks stinken – was tun?

Wenn die Dreads muffeln

Wenn die Dreads muffeln

Die Sonne sinkt, der Dreadhead stinkt, Bonanza! Neulich hatte ich den walk of shame: ich hatte mir die Haare gewaschen und ließ sie an der Luft trocken, als ich plötzlich hörte “Du, ich glaube, deine Dreadlocks stinken.” What?! Ich glaube, das ist so ziemlich das schlimmste, was man als Dreadhead hören kann. Für mich zumindest, denn mir ist die Sauberkeit meiner Dreads enorm wichtig. Was war also los, in meinen Dreads?

Wenn Gerüche übertragen werden

Ich überlegte also, woher dieses Muffeln der Dreads kam. Warum sollten meine Dreadlocks stinken? Ich wasche sie regelmäßig, trockne sie, bevor ich ins Bett gehe und achte darauf, dass kein Kram reinkommt, damit nichts schimmeln kann(ob und wie Dreads schimmeln, kannst du HIER lesen). Woher kam also das Gemuffel? Und warum war es mir nicht aufgefallen? Ganz einfach: man selbst riecht dezente Gerüche nicht mehr, wenn man sich an sie gewöhnt hat – oder stuft sie nicht als muffelig ein. Ich nahm ein paar tiefe, intensive Nasen. Es war kein richtiger Gestank und meine trockenen Dreads riechen nach Räucherstäbchen. Im nassen Zustand erinnert sie mich schließlich an nasse Handtücher, die einen Mü zu lange in der Waschmaschine gelegen haben, nachdem sie gewaschen wurden. Und tatsächlich: Dreadlocks nehmen den Geruch von muffeligen Handtüchern an, da es sich dabei um Bakterien handelt. Im trockenen Zustand, kein Problem, wenn sie nass sind passiert es dann, dass die Dreads stinken.

Gerüche aus Dreads kriegen

Nun kann man Handtücher einfach mit einem desinfizierenden Waschmittel in die Maschine werfen. Dreadlocks sollte man aber nicht mit Waschmittel waschen. Eine Tiefenreinigung schien mir nicht wirksam genug, um Stinke-Bakterien aus meinen Dreads zu kriegen. Ich hatte mich vorher telefonisch bei Bine von der DreadFactory informiert, welcher Essig geeignet wäre. Vor dem Regal im Laden hatte ich natürlich vergessen, welchen Essig ich nochmal nehmen sollte und dachte “Nimmste Apfelessig, wie bei der Tiefenreinigung und Tafel-Essig mit. Eines wird es bestimmt gewesen sein.” Long Story short: es war Essigessenz. Da ich nun aber so viel Essig zuhause hatte, dass ich locker eine Salatbar mit Dressing hätte bedienen können und es leid war, dass meine Dreads stinken, wagte ich einen Selbstversuch. Falls du nun schon gegruselt das Kopfkissen vor das Gesicht gezogen haben solltest: die Geschichte hat ein Happy-End. Es hat funktioniert und meine Dreads sind sauber und geruchsfrei.

Essig-Mischung gegen stinkende Dreads

Rezept: 60ml Tafelessig, 60ml Apfelessig auf einen Eimer mit Wasser.

Essig gegen stinkende Dreads

Und dann legst du deine Dreads samt Ansatz und Kopfhaut in die Mischung. Ich hab es unklug gemacht und mich rücklings in die Wanne gesetzt und den Kopf reingehalten. Das Bad sollte 15 Minuten dauern… war nicht so bequem. Besser, du legst dich auf die Couch und lässt deinen Kopf an der Kante runterhängen.

Sorry, für die schlechte Qualität, aber es war schon schwer genug, ein Foto davon zu machen, ohne dass das Handy mein Gesicht erschlägt, um dann ins Essigbad zu fallen…

Danach spülst du deine Haare nochmal gut aus und wäscht sie mit einem Shampoo deiner Wahl. Ich war neugierig und hab das Wasser, das ich nach dem Essigbad aus den Haaren gedrückt habe, mal aufgefangen….

What the fish?! Das sind u.a. Seifenreste.

Also, nochmal die Zusammenfassung, wenn die Dreads stinken:

  1. 60ml Apfelessen, 60ml Tafelessig auf einen Eimer Wasser geben
  2. Kopf 15 Minuten einwirken
  3. auswaschen, ggf. nochmal mit Shampoo waschen
  4. gut trocknen: erst in den Handtuchturban einwickeln (erhältst du HIER) und dann fönen!

Voila. Die Dreads sind gereinigt und das für knapp 2€. Macht euch keine Sorgen, das kann offenbar jedem passieren, auch wenn man regelmäßig seine Dreadlocks wäscht.

Shopping cart

Total
Shipping and discount codes are added at checkout.
Checkout