Seit einigen Jahren gibt es nun schon das Schwesterunternehmen Poppydreads(LINK). Damals von Elli und Bine gemeinsam gegründet, stellten die beiden Powerfrauen schnell fest, dass sie die synthetischen Dreadlocks weiter etablieren möchten. Denn Poppydreads haben viele Vorteile! Ab sofort gibt es sie nun auch im DreadFactory-Shop. Was hinter den Poppydreads steckt, erfährst du heute!

Kunst für den Kopf

Im Mai letzten Jahres erzählte ich euch bereits die Geschichte, wie Elli zur DreadFactory gekommen ist und wie dabei Poppydreads entstanden ist. HIER findest du den gesamten Artikel dazu.

synthetische Dreadlocks

Dennoch mag ich dir eine kleine Zusammenfassung geben: Elli ist einfach ein kreatives Genie. Wenn sie etwas benötigt und es nicht käuflich zu erwerben ist, dann beginnt sie einfach selbst zu tüfteln. Und so war es mit den Poppydreads. Ihre ersten synthetischen Dreadlocks waren allerdings viel zu schwer und zu lang. Das Gewicht hat die Kopfhaut zu stark belastet, so dass sie ihre ersten Kunstdreads wieder herausnehmen musste. Und so begann Elli zu experimentieren, bis sie die perfekte Menge Haar für eine ideale Einteilung herausgefunden hatte.

Aber warum ist das so wichtig?

Wenn das Haar langsam wächst, unabhängig davon, ob man Dreadlocks trägt oder offenes Haar gewöhnt sich die Kopfhaut langsam an das Gewicht. Flechtet man nun Poppydreads ein, gibt es den Prozess nicht. Deswegen muss man sich langsam steigern, wenn man lange Extensions haben möchte. Apropos Extensions: auch bei Echthaar-Extensions muss man darauf achten, das richtige Maß zu finden! Verlängert man kurze Dreadlocks auf Rapunzellänge, belastet man Kopfhaut und auch die Nackenmuskulatur zu stark.

Zurück zu den Poppydreads.

Synthetische Dreadlocks

Was sind nun aber Poppydreads genau?

Bei Poppydreads handelt es sich um künstliche Dreadlocks, die in den Ansatz von bisherigen Dreadlocks eingeflochten oder die damit verlängert werden. Poppydreads können je nach belieben angefertigt und dabei individuell gestaltet werden. Schneller geht es, wenn man die Poppydreads direkt im Shop ordert. Hier haben wir eine Auswahl von handgefertigten Poppydreads-Sets für euch zusammengestellt, so dass ihr die Poppydreads selber einflechten oder bei einem Teammitglied eurer Wahl anbringen lassen könnt.

Der Vorteil an Poppydreads ist, dass sie das eigene Haar nicht schädigen. Sie können zudem jederzeit herausgenommen und in der Waschmaschine gewaschen werden. Eine spezielle Pflege ist nicht nötig. Praktisch, oder?

Deswegen sind Poppydreads zum einen ideal, wenn man die eigenen Dreadlocks auffüllen möchte, zum anderen aber auch, wenn man erst einmal testen möchte, wie man denn mit Dreadlocks wohl aussehen würde.

Neben den synthetischen Dreadlocks gibt es nun aber auch Poppylon(LINK) in unserem Shop. Dabei handelt es sich um hochwertiges Kunsthaar, dass ihr selber zu Dreadlocks verarbeiten könnte. Oder zu Perücken. Löwenmähnen. Teppich. Vorhang. Was auch immer euch dazu einfällt 😉