Dreaderstellung – diese Fragen solltest du stellen

Es ist soweit, du hast dich dazu entschieden dir endlich Dreadlocks erstellen zu lassen. Eine Frisur die du schon sehr lange wunderschön und faszinierend findest. Da du aber keine Ahnung von der Materie hast, suchst du dir eine DreadstylistIn, welcher dich hoffentlich gut berät und dir deinen Traum, genau so wie du ihn dir wünschst, erfüllt.

Leider gibt es viele StylistInnen, welche einfach Dreadlocks erstellen ohne viel Ahnung davon zu haben. Deshalb möchte ich dir hier gerne einen Leitfaden geben, indem ich dir alle Fragen aufzähle, welche du stellen solltest und welche dir dein auserkorene DreadmakerIn auch beantworten können sollte.

# 1 Welche Dreaderstellungsarten gibt es und welche wendet die StylistIn an?

Es gibt nicht nur eine Möglichkeit Dreadlocks zu erstellen, sondern ganz viele. Wichtig ist es hierbei, dass deine StylistIn keine Hilfmittel wie Gel oder Wachs benutzt, da diese für krauses Haar gedacht sind und bei europäischem Haar leider nicht funktionieren. Die besten Techniken übrigens sind das Toupieren und Häkeln.

# 2 Welches Einteilungsmuster wird genommen?

Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wir in der DreadFactory empfehlen immer ein Wabenmuster, da diese Form einem Kreis am ähnlichsten ist und somit gleichmäßig Zug auf den Dread entsteht. Viele DreadstylistInnen benutzen noch andere Muster. Lass dir am besten erklären warum deine StylistIn die Methode wählt, welche sie anwenden möchte.

# 3 Wie pflegt man Dreadlocks?

Falls du dich noch gar nicht mit dem Thema beschäftigt hast, frage deine StylistIn am besten wie man Dreadlocks wäscht, trocknet oder nachhäkelt. Vielleicht kann sie dir auch einen „Crashkurs“ im Thema Ansätze nachhäkeln geben. Dreadlocks sind, wie du ja weißt, ganz anders als offene Haare, weswegen sie auch anders behandelt werden müssen.

# 4 Wie lange dauert die Prozedur?

Dreadmaker sind natürlich auch nur Menschen und oft einfach unterschiedlich schnell. Nachdem ihr abgemacht habt, was du genau haben möchtest (vollen Kopf, Partial etc.) sollte dir die StylistIn ungefähr sagen können wie lange es dauert die Dreads zu erstellen. Schließlich müsst ihr beide die Zeit ja auch einplanen können.

# 5 Auf was muss ich vor der Erstellung achten?

Es gibt einige Tipps, welche du vor der Erstellung einhalten kannst. Diese kann dir deine StylistIn genau erklären und dir auch sagen wie du deine Haare auf die Locs vorbereiten kannst. Das Vorbereiten der Haare ist kein Muss, aber oft besser.

# 6 Auf was muss ich nach der Erstellung achten?

Auch hier ist es wichtig, dass dich deine StylistIn informiert auf was du genau achten musst. Frische Dreads sind oft noch sehr empfindlich, weshalb es einige Dinge gibt, welche du beachten solltest.

# 7 Welche Utensilien benötige ich für meine Dreadlocks?

Man benötigt nicht gezwungenermaßen irgendwelche Utensilien, nachdem man sich Dreads erstellen hat lassen. Es ist aber dennoch schön, wenn du Tipps von deiner StylistIn bekommst wie du zum Beispiel deine Dreads nachhäkelst und welche Häkelnadel du dafür brauchst oder wie du sie schön mit einem Tuch zum Dutt bindest.

Wenn du all diese Fragen gestellt hast, aber dich dennoch nicht gut genug beraten fühlst, suche dir jemand anderen. Denn erstellte Dreads sind leider nicht mehr so leicht zu verändern. Natürlich kannst du sie auskämmen, aber du hast ja auch viel Zeit und Geld in sie investiert, weshalb sie schon beim ersten Mal perfekt für dich werden sollten.

Es ist wichtig, dass du dich bei deiner DreadstylistIn gut aufgehoben fühlst und dass ihr euch einigermaßen sympathisch seid, denn ihr werdet einige Stunden miteinander verbringen und du vertraust ihr deine Haare an. Deshalb scheue dich nicht im Vorfeld so viele Fragen zu stellen, wie du möchtest. Ich bin mir sicher, professionelle Dreadmaker beantworten sie dir sehr gerne.