Kontakt

(ĂŒbliche Reaktionszeit: max. 48 Std.)

Schau in meinem BUCHUNGSKALENDER nach freien Terminen und vereinbare ein unverbindliches BeratungsgesprÀch.

Über mich

Seit wann erstellst du Dreads?

Das war ein schleichender Prozess. Angefangen habe ich mit der Erstellung von Dreadextensions und Partial Dreads. Meinen ersten ganzen Kopf habe ich dann 2015 erstellt. Bei der DreadFactory verfilze ich Köpfe seit MÀrz 2017.

Was machst du sonst so, wenn du nicht gerade Dreads zauberst?

Ich glaube ich bin sehr vielschichtig und dementsprechend Ă€ndert sich da auch meine Interessenlage stetig. Allgemein koche ich unglaublich gerne, stecke meinen Kopf in BĂŒcher, bin hin und wieder mal auf Reisen und stĂ€ndig auf der Suche nach kleinen Abenteuern im Alltag! Seit FrĂŒhjahr 2019 habe ich meine ĂŒber Jahre hinweg schlummernde Leidenschaft fĂŒr das Reifen- Schwingen entdeckt.

Oh und nicht zu vergessen: an der Hochschule bin ich wohl auch ab und an mal anwesend.

Deine LieblingstÀtigkeit beim Dreaden?

Das sind wohl die tiefgrĂŒndigen GesprĂ€che wĂ€hrend des Dreadens! Ich mag nichts lieber, als neues Wissen aufzunehmen und das GefĂŒhl zu haben, der Person vor mir auch ein StĂŒck von meinen Erfahrungen mitzugeben.

Technisch gesehen liebe ich es, Chaosköpfe zu entwirren. So richtig zerzauste Dreads mit zusammengewachsenen AnsÀtzen. Das ist oftmals super aufwendig, aber das Ergebnis dann im Vergleich zu vorher: unbeschreiblich!

Warum Dreadlocks?

Meine Dreadlocks haben mir einfach so viel ermöglicht und mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin. Falls du jetzt drei Fragezeichen auf der Stirn hast, frag mich doch einfach bei unserem Termin und wir philosophieren gemeinsam, wie wir die Wirkung dieser Haarkunst empfinden. 🙂

Warum DreadFactory?

Das Streben nach der bestmöglichen QualitĂ€t, die Nachhaltigkeit, die UnterstĂŒtzung und die Kommunikation. Ich mag es einfach, selbststĂ€ndig agieren zu können aber trotzdem den Austausch mit KollegInnen nicht missen zu mĂŒssen.

Unsere Treffen sind sehr inspirativ und jeder wird super herzlich aufgenommen, wie in eine Decke gehĂŒllt. Einfach ein schöner kuscheliger Haufen!

Qualifikationen

DreadFactory Zertifikat

Grundtechniken Dreadlocks

Termininfos

Buchungshinweise

Terminvereinbarung

Du kannst gerne mit mir ĂŒber meine Mail Adresse Kontakt aufnehmen. Auch kannst du mich gerne telefonisch ĂŒber +49(0)1628661294 erreichen. Ich hoffe du hast VerstĂ€ndnis dafĂŒr, wenn eine Antwort oder ein RĂŒckruf auch mal etwas dauert.

Termine zur Beratung, Pflege, Neuerstellung und/oder VerlĂ€ngerung kannst du ĂŒber das Onlinebuchungsportal bei mir buchen. Sende mir gerne eine Nachricht, falls du dir unsicher bist und mir gerne noch ein paar Informationen zukommen lassen möchtest.

Infos zum Mindestalter und zur MindesthaarlÀnge findest du in den FAQ.

Anzahlung

Bei kleinen Terminen benötige ich keine Anzahlung. Bei lÀngeren AuftrÀgen (Dreaderstellung, Anfertigung individueller Dreadextensions etc.) nehme ich eine Anzahlung von 50 Euro (inkl. MwSt.)

Begleitpersonen

Sprich es bitte mit mir ab, wenn du noch jemanden mitbringen möchtest. Du erreichst mich z.B. per Mail unter julienne@dreadfactory.de.

Meine Preise
Juliennes Preise
Preise

Haare und WĂŒnsche sind sehr individuell. Schreib mir doch eine Mail mit deinen Vorstellungen und Fotos deiner Haare. Wenn du eine Pflege wĂŒnschst, sind auch Fotos deiner aktuellen Haarsituation von Vorteil. Anhand deiner Angaben kann ich dir dann eine ungefĂ€hre Preiskalkulation geben.

(Diese Preise gelten nicht fĂŒr andere DreadFactory-Stylist*innen)?
Mein Workspace

Ich arbeite in meiner kleinen und gemĂŒtlichen Altbauwohnung im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses. Dies verschafft eine heimliche AtmosphĂ€re, damit du die ein oder andere Stunde bei mir mit einem wohligen GefĂŒhl verbringst.

Du wirst in einem bunten Papasan Sessel Platz nehmen, den du auch immer gerne fĂŒr kleine Pausen verlassen kannst. Ein Balkon mit Blick auf unseren niedlichen Hinterhof ist auch vorhanden, so dass auch regelmĂ€ĂŸige Raucherpausen kein Problem darstellen. Gerne kannst du den Balkon auch zum Luft schnappen nutzen.

Anfahrtsbeschreibung

Wichtig- nur mit Terminvereinbarung!

Adresse

Die konkrete Adresse kannst du dann bei der Terminbuchung einsehen.

Terminvorbereitung / Ablauf

Konkrete Informationen dazu sende ich dir dann, wenn du einen Termin bei mir gebucht hast. Jeder Termin ist entsprechend der Ausgangssituation, den Vorstellungen und dem daraus resultierendem Aufwand individuell zu betrachten. Gerne können wir vorab bei einem BeratungsgesprĂ€ch darĂŒber sprechen.

Referenzen

Ach Julienne 😁 seit MĂ€rz 2017 hab ich nun meine SchmuckstĂŒcke! 🙏😁 Von Anfang an meine Zotteln in ihre HĂ€nde gelegt u habe es nicht einmal bereut! Bin absolut begeistert von ihrer Arbeit u dem, was alles dazu gehört ♄…. FĂŒhle mich sehr wohl u kann sie nur jedem zu 💯% weiter empfehlen!!!!

Mandy

Julienne hat super Arbeit geleistet und mich wieder glĂŒcklich gemacht. Neue Einteilung und StĂŒckzahl erhöht. Super schnell die Zeit ist vergangen wie im Flug. Danke!

Daijana

Julienne, die liebe Maus, hat einfach eine super Arbeit geleistet! Sie hat mir 55 Dread-Extensions an die Eigenen angebracht Ich bin total zufrieden mit dem Ergebnis und kann Sie zu 110% weiterempfehlen ♡♡♡

Kathi
Goodbye Magdeburg! đŸ–€
Ich kehre meinem wunderbaren Hafen den RĂŒcken. Lange habe ich ĂŒberlegt und konnte mich gedanklich nicht trennen. 
Aber jetzt ist es soweit und ich berichte euch, dass ich ab MĂ€rz 2021 nicht mehr hier sein werde. Ich liege in den letzten ZĂŒgen meines Studiums und es wartet Hannover mit einem Praktikum und neuen Erfahrungen auf mich. Was danach passiert, weiß ich noch nicht, aber das Kapitel fĂŒr Magdeburg wird sich schließen. Vielleicht nicht fĂŒr immer. 

Ich gehe mit einem großen weinenden Auge und bin sehr dankbar, was fĂŒr eine schöne Zeit ich hier hatte. Ein besonders großes Dankeschön geht an euch. Vielen lieben Dank fĂŒr euer Vertrauen, die schönen GesprĂ€che und dass ich mich immer weiterentwickeln konnte. Technisch, aber auch menschlich. ❀
Ich hoffe sehr, dass ich ein paar bekannte Gesichter wieder in Hannover sehen darf, wo ich weiterhin die HĂ€kelnadel schwingen werde. Wenn nicht wĂŒrde ich mich freuen, wenn ihr im neuen Jahr nochmal auf eine Pflege hier in Magdeburg vorbeischaut. 
Die Infos zur letzten Terminvergabe  folgen dann in den nÀchsten Tagen in meiner Story. 

Alles Liebe euch! Es war mir ein inneres BlumenpfĂŒcken. đŸŒ»
Julienne 🌿

PS: 
Verzagt bitte nicht, ich habe wunderbare Kolleg*innen, die sich eurer Haarpracht auch mit viel Hingabe annehmen. 
Hier in Magdeburg findet ihr den reizenden @denny_dreadfactory und im nÀheren Umkreis die @dreadfactory_peine und @dreadfactory_potsdam 
Auch in Leipzig  haben wir Kolleginnen 🙂 
@dreadfactory_alice
@dreadfactory_romina
Goodbye Magdeburg! đŸ–€ Ich kehre meinem wunderbaren Hafen den RĂŒcken. Lange habe ich ĂŒberlegt und konnte mich gedanklich nicht trennen. Aber jetzt ist es soweit und ich berichte euch, dass ich ab MĂ€rz 2021 nicht mehr hier sein werde. Ich liege in den letzten ZĂŒgen meines Studiums und es wartet Hannover mit einem Praktikum und neuen Erfahrungen auf mich. Was danach passiert, weiß ich noch nicht, aber das Kapitel fĂŒr Magdeburg wird sich schließen. Vielleicht nicht fĂŒr immer. Ich gehe mit einem großen weinenden Auge und bin sehr dankbar, was fĂŒr eine schöne Zeit ich hier hatte. Ein besonders großes Dankeschön geht an euch. Vielen lieben Dank fĂŒr euer Vertrauen, die schönen GesprĂ€che und dass ich mich immer weiterentwickeln konnte. Technisch, aber auch menschlich. ❀ Ich hoffe sehr, dass ich ein paar bekannte Gesichter wieder in Hannover sehen darf, wo ich weiterhin die HĂ€kelnadel schwingen werde. Wenn nicht wĂŒrde ich mich freuen, wenn ihr im neuen Jahr nochmal auf eine Pflege hier in Magdeburg vorbeischaut. Die Infos zur letzten Terminvergabe folgen dann in den nĂ€chsten Tagen in meiner Story. Alles Liebe euch! Es war mir ein inneres BlumenpfĂŒcken. đŸŒ» Julienne 🌿 PS: Verzagt bitte nicht, ich habe wunderbare Kolleg*innen, die sich eurer Haarpracht auch mit viel Hingabe annehmen. Hier in Magdeburg findet ihr den reizenden @denny_dreadfactory und im nĂ€heren Umkreis die @dreadfactory_peine und @dreadfactory_potsdam Auch in Leipzig haben wir Kolleginnen 🙂 @dreadfactory_alice @dreadfactory_romina
Nachhaltigkeit đŸ‘©â€đŸŒŸđŸŒ±
 
Wir können mit unserem  Konsumverhalten die Natur unterstĂŒtzen, sich schnell zu regenerieren und sie so einen lĂ€ngeren Zeitraum zu schĂŒtzen. Denn unser Konsum hat direkt oder indirekt Konsequenzen auf unsere Umwelt. 
Nachhaltigkeit kann das Trennen von MĂŒll, das Vermeiden von Plastik, den weitgehenden Verzicht auf tierische Lebensmittel, die Nutzung von schnell regenerationsfĂ€higen Rohstoffen, bis hin zum Kauf von regionalen und saisonalen Produkten bedeuten. 

Aber was haben Dreadlocks damit zu tun? Dazu hatte ich euch befragt und ihr hattet ein paar Ideen zu der Thematik.

💧Viele meinten, dass sie an Shampoo und Wasser sparen, da Dreads an sich seltener gewaschen werden mĂŒssen, als normale Haare. 

💾Auch sind Dreadheads weniger anfĂ€llig fĂŒr Werbung zum Thema Haarpflege. FrĂŒher ĂŒberlegte ich doch schon mal hĂ€ufiger, ob doch eine Kur gegen Spliss oder ein Mittel fĂŒr voluminöseres Haar nötig wĂ€re. Darf es dazu noch Schaumfestiger, Haarspray oder ein Haaröl ein?
Mögen Dreads alles nicht so gerne. Da fĂ€llt meine Haarpflege-Routine mit einem silikonfreien Shampoo und ein wenig Teebaumöl doch minimalistischer aus... Achja und so eine HĂ€kelnadel hĂ€lt auch echt lange, wenn sie stabil genug ist und nicht stĂ€ndig verlegt wird. đŸ€­

🍃 Es wurde auch genannt, dass vielen Menschen mit Dreads Nachhaltigkeit besonders wichtig ist. Da kommt mir zuerst die Frage, was wohl zuerst da war, die Nachhaltigkeit oder die Dreads? 
Oder haltet ihr das fĂŒr ein gĂ€ngiges Vorurteil? 

Bei mir wĂŒrde ich ganz klar sagen, dass die Dreads mir meinen Weg zum nachhaltigeren Leben geöffnet haben. FrĂŒher habe ich mir wenig darĂŒber Gedanken gemacht, welche Auswirkungen mein Konsumverhalten tatsĂ€chlich hat. 
Durch den Kontakt zu anderen Dreadheads, denen das Thema wichtig ist, habe ich mehr darĂŒber kennengelernt und mir wurde die Notwendigkeit bewusst, meinen eigenen Konsum zu hinterfragen. Ich weiß, dass ich da lange noch nicht perfekt bin. Ich fliege immer noch zu hĂ€ufig, kaufe noch zu viel Plastik und nehme aus Bequemlichkeit manchmal das Auto, anstatt den Zug. 

👇👇👇
Nachhaltigkeit đŸ‘©â€đŸŒŸđŸŒ± Wir können mit unserem Konsumverhalten die Natur unterstĂŒtzen, sich schnell zu regenerieren und sie so einen lĂ€ngeren Zeitraum zu schĂŒtzen. Denn unser Konsum hat direkt oder indirekt Konsequenzen auf unsere Umwelt. Nachhaltigkeit kann das Trennen von MĂŒll, das Vermeiden von Plastik, den weitgehenden Verzicht auf tierische Lebensmittel, die Nutzung von schnell regenerationsfĂ€higen Rohstoffen, bis hin zum Kauf von regionalen und saisonalen Produkten bedeuten. Aber was haben Dreadlocks damit zu tun? Dazu hatte ich euch befragt und ihr hattet ein paar Ideen zu der Thematik. 💧Viele meinten, dass sie an Shampoo und Wasser sparen, da Dreads an sich seltener gewaschen werden mĂŒssen, als normale Haare. 💾Auch sind Dreadheads weniger anfĂ€llig fĂŒr Werbung zum Thema Haarpflege. FrĂŒher ĂŒberlegte ich doch schon mal hĂ€ufiger, ob doch eine Kur gegen Spliss oder ein Mittel fĂŒr voluminöseres Haar nötig wĂ€re. Darf es dazu noch Schaumfestiger, Haarspray oder ein Haaröl ein? Mögen Dreads alles nicht so gerne. Da fĂ€llt meine Haarpflege-Routine mit einem silikonfreien Shampoo und ein wenig Teebaumöl doch minimalistischer aus... Achja und so eine HĂ€kelnadel hĂ€lt auch echt lange, wenn sie stabil genug ist und nicht stĂ€ndig verlegt wird. đŸ€­ 🍃 Es wurde auch genannt, dass vielen Menschen mit Dreads Nachhaltigkeit besonders wichtig ist. Da kommt mir zuerst die Frage, was wohl zuerst da war, die Nachhaltigkeit oder die Dreads? Oder haltet ihr das fĂŒr ein gĂ€ngiges Vorurteil? Bei mir wĂŒrde ich ganz klar sagen, dass die Dreads mir meinen Weg zum nachhaltigeren Leben geöffnet haben. FrĂŒher habe ich mir wenig darĂŒber Gedanken gemacht, welche Auswirkungen mein Konsumverhalten tatsĂ€chlich hat. Durch den Kontakt zu anderen Dreadheads, denen das Thema wichtig ist, habe ich mehr darĂŒber kennengelernt und mir wurde die Notwendigkeit bewusst, meinen eigenen Konsum zu hinterfragen. Ich weiß, dass ich da lange noch nicht perfekt bin. Ich fliege immer noch zu hĂ€ufig, kaufe noch zu viel Plastik und nehme aus Bequemlichkeit manchmal das Auto, anstatt den Zug. 👇👇👇
Warum sollten weiße Menschen keine Dreadlocks tragen? đŸ˜Č🧐
. 
Ich habe sehr lange ĂŒberlegt, ob ich ĂŒberhaupt ĂŒber kulturelle Aneignung schreibe, da dieses Thema doch sehr aufgeladen ist und ich fĂŒr mich selber noch keine konkrete Antwort gefunden habe. Da es mich die letzten Monate aber doch immer wieder beschĂ€ftigt hat, ich mit einigen Menschen in meinem Umfeld darĂŒber gesprochen und diskutiert habe, möchte ich meine Gedanken dazu niederschreiben. 

In den letzten Monaten erreichten uns im Team  Nachrichten von Kund*innen, die verunsichert schienen, ob es wirklich in Ordnung sei, Dreadlocks zu tragen und dabei keine Rassismus VorwĂŒrfe zu erhalten. Vielleicht stehen bei einigen von euch jetzt ein paar Fragezeichen auf der Stirn.

Es geht um Kulturelle Aneignung. Die Frage, was  eine weiße Personen an kulturellen Gut aus unterdrĂŒckten und ausgebeuteten Kulturen ĂŒberhaupt fĂŒr ihre Zwecke verwenden darf. Ich denke da beispielsweise an das Tragen von
Warum sollten weiße Menschen keine Dreadlocks tragen? đŸ˜Č🧐 . Ich habe sehr lange ĂŒberlegt, ob ich ĂŒberhaupt ĂŒber kulturelle Aneignung schreibe, da dieses Thema doch sehr aufgeladen ist und ich fĂŒr mich selber noch keine konkrete Antwort gefunden habe. Da es mich die letzten Monate aber doch immer wieder beschĂ€ftigt hat, ich mit einigen Menschen in meinem Umfeld darĂŒber gesprochen und diskutiert habe, möchte ich meine Gedanken dazu niederschreiben. In den letzten Monaten erreichten uns im Team  Nachrichten von Kund*innen, die verunsichert schienen, ob es wirklich in Ordnung sei, Dreadlocks zu tragen und dabei keine Rassismus VorwĂŒrfe zu erhalten. Vielleicht stehen bei einigen von euch jetzt ein paar Fragezeichen auf der Stirn. Es geht um Kulturelle Aneignung. Die Frage, was  eine weiße Personen an kulturellen Gut aus unterdrĂŒckten und ausgebeuteten Kulturen ĂŒberhaupt fĂŒr ihre Zwecke verwenden darf. Ich denke da beispielsweise an das Tragen von "Indianer" KostĂŒmen zu Fasching oder das Malen oder Aufkleben eines Bindi zwischen den Augenbrauen. Nun zu der Problematik der verfilzten Haare: Die Bedeutung hinter den Dreadlocks wurde beispielsweise frĂŒher von weißen SklavenhĂ€ndlern zweckentfremdet und sie bezeichneten sie ĂŒbersetzt als Furcht-Locken (anstatt Ehrfurchts-Locken). Schwarze Menschen trugen dabei ganz bewusst verfilzte Haare, um sich optisch von den Weißen abzugrenzen. Warum, muss ich denke ich nicht weiter erklĂ€ren. Aus GrĂŒnden der Abgrenzung und auch ReligiositĂ€t sind die "Rastas" in der Rastafari Kultur tief verankert. Auch ist geschichtlich bekannt, dass Menschen im alten Ägypten schon verfilzte Haare trugen und diese Frisur auch gegenwĂ€rtig hĂ€ufig in Indien zu finden ist. Ich denke an dieser Stelle wird deutlich, in wie vielen Kulturen Dreadlocks tatsĂ€chlich getragen werden. Bisher haben alle PoC (People of color), mit denen ich in Kontakt gekommen bin, neugierig und positiv auf meine Locks reagiert. Aber mir ist auch bewusst, dass sich einige Menschen aufgrund der verschiedensten HintergrĂŒnde auch diskriminiert fĂŒhlen könnten, was ich natĂŒrlich nicht möchte. 👇👇👇 (Weiter geht es in den Kommentaren)