Kontakt

(übliche Reaktionszeit: max. 48 Std.)

Schreibe mir gern eine E-Mail oder, wenn du bereits weißt was du möchtest, kannst du direkt mit dem Button auf mein Buchungstool zugreifen. Bis bald! 🙂

 

Über mich

Wer bist du und was macht dich aus?

Ich bin Sarah, Baujahr ‘95. Ich bin kreativ und habe immer eine neue Frisur, wobei das mit den Dreads etwas ruhiger auf meinem Kopf geworden ist. Durch eine überempathische Art unter anderem nicht am, sondern im Wasser gebaut – und es wird mit jedem Jahr schlimmer. Tierdokus kann ich z.B. nicht schauen, weil heule sofort. 😀 Ohne Musik geht bei mir gar nichts und habe mir sagen lassen, dass es mit mir nicht langweilig wird. Ich bin offen, direkt und habe keine Angst davor ehrlich zu sein.
Am besten lernt ihr mich selbst kennen. Ich freue mich nämlich über jeden von euch. 🙂

Was liebst du an Dreadlocks?

Dreadlocks sind ein unglaublich guter Menschenfilter und man ist einfach.. anders? Anderen Menschen mit Dreads auf eine unerklärliche Art und Weise schon verbunden, obwohl man sich noch nicht kennt. Wie cool ist es bitte von Unbekannten mit Dreads angelächelt zu werden „nur“ weil man Dreads hat?!
Sie haben mir total dabei geholfen mein Inneres nach Außen zu tragen. Ja, das klingt vielleicht nach 0815, aber so war es wirklich. Meine Würmchen sind wie eine mentale Waffe, die mich beim Ich sein bestärkt. Und nichts unterstreicht meine quirlige Persönlichkeit so sehr wie meine Glöckchen, Perlen und Bänder im Haar.

Wie bist du zur DreadFactory gekommen?

Das mit mir und der DreadFactory war eine filmreife Lovestory. Ihr könnt es gern im DreadMag nachlesen. 🙂 --> LINK

Bist du hauptberuflich Dreadstylistin oder machst du noch was anderes?

Aktuell bin ich hauptberuflich tätig als Dreaderin und liebe es!
Ich habe aber (teilweise utopische) Pläne, an denen ich täglich rumschraube, sie perfektioniere und mich langsam aber sicher hinarbeite. Damit quassel ich aber eh jeden Kunden voll. 🙂

Qualifikationen

 

DreadFactory Zertifikat

Grundtechniken Dreadlocks

Termininfos

Buchungshinweise

Terminvereinbarung

Zur Terminabsprache würde ich gern ganz klassisch bei E-Mail und Anrufen (nach schriftlichem Erstkontakt Telefonnummer auf Anfrage möglich) bleiben, also kein Whatsapp, Instagram, Telegram, etc.

Infos zum Mindestalter und zur Mindesthaarlänge findest du in den FAQ.

 

Anzahlung

Zur Zeit nehme ich keine Anzahlungen

Begleitpersonen

Jederzeit willkommen, aber bitte sprich vorab mit mir, falls du eine Begleitperson mitbringen möchtest.

Meine Preise

Infos zu meinen Preisen bekommst du auf Anfrage. Schreibe mir einfach eine E-Mail mit deinen Wünschen und dann erstelle ich dir ein Angebot.

Mein Workspace

Es ist ganz wichtig, dass du nicht einfach bei mir vorbeikommst, sondern vorher einen Termin vereinbarst.
Meine Wohnung befindet sich im 3. Stock, natürlich ohne Aufzug – YAY!

Hier warten ein gemütlicher Sessel und mein verschmuster, weißer Kater (schwarze Kleidung auf eigene Gefahr und von Allergikern hält er sich tatsächlich fern) namens Oskar auf dich, der meine Kunden gern als Streichelsklaven benutzt. Manche kennen, jeder liebt ihn – auch du, wenn du zu mir kommst. 😉
Ich wohne mit meinem Freund in einer großen 1-Zimmer Wohnung zusammen, heißt der läuft uns dann auch ab und zu über den Weg und quasselt etwas mit – größtenteils verbringen wir den Termin aber zu zweit (mit evtl. Begleitperson). Du kannst alles mitbringen, was du zum Beschäftigen/Ablenken/Wohlfühlen brauchst – Lieblingssocken, Laptop, Buch, GameBoy.. alles möglich. Konsolen, Comics, Netflix/Youtube etc. kann ich anbieten. Denk auch bitte an etwas Verpflegung für lange Termine. Tee, Wasser und Snacks habe ich da. 🙂

Hygienische Standards werden natürlich eingehalten. Zum Rauchen haben wir einen Wintergarten der genutzt werden kann.

Anfahrtsbeschreibung

Vom Bahnhof aus läuft man ca 10-15min
Falls du mit dem Auto kommst, gibt es folgende 2 Parkhäuser in meiner Nähe
– Karstadt Parkhaus (2min zu Fuß bis zu mir) – Grüner Markt 23, 96047 Bamberg
– Parkhaus an der Löwenbrücke –
Georgendamm 2 a, 96047 Bamberg

Auf dem Weg zu mir (mit Auto) gibt es eine Brücke namens „Kettenbrücke“, die viele für eine Fußgängerzone halten und einen Umweg fahren. Du kannst diese aber problemlos mit dem Auto überqueren und in Richtung Innenstadt/Parkhaus fahren 🙂
Das Parkhaus kostet glaube ich 2€ pro Stunde und der Tages-Höchstsatz sind 10,- EUR.

Terminvorbereitung

Eine Beratung ist bei mir ein Muss, daher werde ich dir vorab alle nötigen Infos zukommen lassen. 🙂

Terminablauf

Du kommst zu mir, aber auf Anfrage und falls möglich (habe noch kein Führerschein) sind Hausbesuche möglich. Bring dir bitte genug Essen und Nervennahrung mit – Getränke und Snacks stelle ich, zur Not gibt es in der Nähe Bäcker, indisches Essen, Burger.. Innenstadt halt. Zu Beginn bequatschen wir a l l e s nochmal ganz in Ruhe. Ich beginne bei einer kompletten Erstellung am Oberkopf, damit du auch siehst was da überhaupt passiert. Du kannst mit einem Spiegel alles mitverfolgen. Bevor ich aber mit dem Häkeln anfange, lasse ich dich nochmal bei der Einteilung etc. drüber schauen. Erst wenn du mir dein ok gibst und siehst, dass ich nicht alle geometrischen Formen auf deinem Kopf ausprobiere, nehme ich die Häkelnadel in die Hand. Es passiert nichts ohne dein Einverständnis.
Pausen sind jederzeit möglich. Falls es gar nicht mehr geht, dann können wir problemlos zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Ich berechne pro Stunde, also würde es preislich keinen Unterschied machen.

Nach der Erstellung gebe ich dir noch ein paar Pflegetipps und einen Häkel-Crash-Kurs, damit du weißt, wie du deine Dreads pflegen kannst.
Bringe gern Dread-Schmuck mit. Von Glöckchen bis hin zu Festivalbändchen bekomme ich alles befestigt. Ich habe aber auch viel Verzierungs-Gedöns da und am Ende können wir bei Bedarf die Dreads noch etwas schmücken. 🙂
Es kommt auch schon mal vor, dass ich eine 14-16h Sitzung packe, aber sowas wird dann meist spontan entschieden. Bei langen Sitzungen vergebe ich aber immer provisorisch 2 Termine, weil eine Mütze Schlaf irgendwann dann doch ganz cool ist. Falls wir es aber an einem Tag schaffen, entfällt der zweite Termin einfach. 🙂

Ich mache gerne (wenn ich es nicht vergesse) Vorher-Nachher-Fotos für dich, mich und mit deinem Einverständis auch für Social Media. Wenn ich sie nicht veröffentlichen darf habe ich da vollstes Verständnis dafür! 🙂

Dreadpflegetipps

Ohne Tipps und Häkel-Crash-Kurs lasse ich dich nicht gehen. 🙂

Referenzen

Bin absolut zufrieden. Ist auf meine doch recht nervigen Fragen eingegangen. Hat absolut verstanden wie ich es mir vorgestellt hab. Die Einteilung ist super gelungen und war für mich ein sehr schöner Tag. Yeah hab endlich dreads!

Bam

Sarah ist einfach genial. Ich als Dread-Neuling bin wirklich gut beraten und als Kundin sehr gut behandelt worden. Freu mich sehr über die Dreads

Katia

Sarah ist super lieb und unkompliziert. Termine bekommt man super stressfrei Die Ansatzpflege ist immer entspannt und ich bin rundum zufrieden. Mindestens 5* und jederzeit zu empfehlen ich komme sehr gerne!!

 

Katharina
[ H I I I I I I I ! ]

Während ich mir The Joy of Painting reinziehe, habe ich folgende Zeilen verfasst (das klingt dramatisch als es sein soll)

Morgen (21.12.2020) sollte eigentlich meine neue Terminvergabe losgehen. Ich musste aber bereits alle Termine vor Weihnachten bis einschließlich 10.01.2021 aufgrund des erneuten Lockdowns absagen.

Deswegen habe ich mich dazu entschieden mit einer Terminvergabe zu warten.

Soweit ich weiß wird es am 5. Januar neue Informationen über eine mögliche Verlängerung des Lockdowns etc. geben. Ich kann und werde erst danach entscheiden wie es weitergehen wird und verschiebe weitere Entscheidungen erstmal ungefähr in diesen Zeitraum. Gibt nichts Schlimmeres als Termine zu vergeben, diesen absagen zu müssen und dann einen neuen, alternativen Termin in naher Zukunft zu finden. Es soll auf keinen Fall so aus dem Ruder laufen wie nach dem letzten Lockdown. Ich habe versucht aus meinen Fehlern zu lernen und dadurch diese Entscheidung getroffen. Bitte habt dafür Verständnis, dass ich keine genaueren Informationen in dieser verrückten Zeit geben kann.

Dennoch wünsche ich euch einen entspannten 4. Advent und eine schöne Weihnachtszeit. Macht das Beste aus der Situation und kommt gut im neuen (und hoffentlich besseren) Jahr an. Ich danke euch für eure Treue, Verständnis und aufbauenden Worte nach meiner Tiefphase. Ich bin froh, dass es euch gibt. Klingt total kitschig, aber ist wirklich so. 🙂 die summer-vibes kommen vom DreadFactory-Shooting. 🙂
📸 @dreadfactory.de 

Bleibt gesund (und Zuhause). Liebe!

Eure Sarah von der DreadFactory Bamberg 💛
[ H I I I I I I I ! ] Während ich mir The Joy of Painting reinziehe, habe ich folgende Zeilen verfasst (das klingt dramatisch als es sein soll) Morgen (21.12.2020) sollte eigentlich meine neue Terminvergabe losgehen. Ich musste aber bereits alle Termine vor Weihnachten bis einschließlich 10.01.2021 aufgrund des erneuten Lockdowns absagen. Deswegen habe ich mich dazu entschieden mit einer Terminvergabe zu warten. Soweit ich weiß wird es am 5. Januar neue Informationen über eine mögliche Verlängerung des Lockdowns etc. geben. Ich kann und werde erst danach entscheiden wie es weitergehen wird und verschiebe weitere Entscheidungen erstmal ungefähr in diesen Zeitraum. Gibt nichts Schlimmeres als Termine zu vergeben, diesen absagen zu müssen und dann einen neuen, alternativen Termin in naher Zukunft zu finden. Es soll auf keinen Fall so aus dem Ruder laufen wie nach dem letzten Lockdown. Ich habe versucht aus meinen Fehlern zu lernen und dadurch diese Entscheidung getroffen. Bitte habt dafür Verständnis, dass ich keine genaueren Informationen in dieser verrückten Zeit geben kann. Dennoch wünsche ich euch einen entspannten 4. Advent und eine schöne Weihnachtszeit. Macht das Beste aus der Situation und kommt gut im neuen (und hoffentlich besseren) Jahr an. Ich danke euch für eure Treue, Verständnis und aufbauenden Worte nach meiner Tiefphase. Ich bin froh, dass es euch gibt. Klingt total kitschig, aber ist wirklich so. 🙂 die summer-vibes kommen vom DreadFactory-Shooting. 🙂 📸 @dreadfactory.de Bleibt gesund (und Zuhause). Liebe! Eure Sarah von der DreadFactory Bamberg 💛
[ aufstehen, hinfallen, aufstehen.. ]

Puh.. Leute, ich weiß auch nicht. Weder wo ich anfangen soll, noch was mit mir los ist. Auch nicht, wieso ich das mit euch teilen möchte, aber irgendwas sagt mir, dass mir das helfen wird. Vielleicht will ich auch nur, dass ihr mich nicht ganz so kacke findet, weil mir sämtliche Kontrolle meiner Arbeitsroutine und Mails schon wieder aus den Händen gleitet. Ich bring das jetzt aber einfach ins rollen und höre erst mit dem Tippen auf, bis dieses Gefühl verschwindet. Das Rumgeheule soll ja auch einen Sinn haben. 🙂 So richtig hat mich der 2. Freitag der 13. in diesem Jahr dazu bewegt das heute zu posten. Vielleicht, weil's ungefähr beim 1. Freitag dem 13. im März diesen Jahres mit dem ganzen Spaß losging. Ich rede nicht von Corona, sondern von dem Kampf in/mit meinem Kopf. Ich sauge momentan alles - egal ob positiv oder negativ - in 10-facher Intensität wie ein Schwamm auf. Die Jahreszeit macht es leider auch nicht besser. Viel zu oft kommt dann eine depressive Phase um die Ecke, in der ich dann stecke und durchhänge wie ein Teebeutel. Wenn ich immer mal wieder verschwinde oder ihr eine Weile nichts von mir hört, dann bin ich eben dieser Teebeutel. Nicht, weil ich kein Bock habe, eure Kundenbilder nicht ansprechend finde (denkt sowas bitte nicht!) oder ich nur am Party machen bin. Nein, weil da eine riesige Depressions-Katze (nicht Oskar) auf mir liegt und ich nichts machen kann und nur schlafen möchte. Es fiel mir bis vor ein paar Tagen einfach enorm schwer sowas zu teilen. Jetzt gerade beim schreiben ist mir aber erneut bewusst geworden, warum ich das ebenfalls mit euch teilen möchte. Vielleicht, weil's auch jemandem von euch so geht und ihr das Gefühl habt damit allein zu sein. Es läuft nicht immer so wie geplant und deswegen muss man sich auch mal wieder an 1. Stelle setzen, Nein sagen, self-care.. jeder hat da seine Art. Und wisst ihr was - sowas ist okay. Ich bin immer noch dabei mir das zu sagen und wirklich zu glauben, aber - es. IST. okay. #mentalhealth

Weiter geht's in den Kommentaren
⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️
[ aufstehen, hinfallen, aufstehen.. ] Puh.. Leute, ich weiß auch nicht. Weder wo ich anfangen soll, noch was mit mir los ist. Auch nicht, wieso ich das mit euch teilen möchte, aber irgendwas sagt mir, dass mir das helfen wird. Vielleicht will ich auch nur, dass ihr mich nicht ganz so kacke findet, weil mir sämtliche Kontrolle meiner Arbeitsroutine und Mails schon wieder aus den Händen gleitet. Ich bring das jetzt aber einfach ins rollen und höre erst mit dem Tippen auf, bis dieses Gefühl verschwindet. Das Rumgeheule soll ja auch einen Sinn haben. 🙂 So richtig hat mich der 2. Freitag der 13. in diesem Jahr dazu bewegt das heute zu posten. Vielleicht, weil's ungefähr beim 1. Freitag dem 13. im März diesen Jahres mit dem ganzen Spaß losging. Ich rede nicht von Corona, sondern von dem Kampf in/mit meinem Kopf. Ich sauge momentan alles - egal ob positiv oder negativ - in 10-facher Intensität wie ein Schwamm auf. Die Jahreszeit macht es leider auch nicht besser. Viel zu oft kommt dann eine depressive Phase um die Ecke, in der ich dann stecke und durchhänge wie ein Teebeutel. Wenn ich immer mal wieder verschwinde oder ihr eine Weile nichts von mir hört, dann bin ich eben dieser Teebeutel. Nicht, weil ich kein Bock habe, eure Kundenbilder nicht ansprechend finde (denkt sowas bitte nicht!) oder ich nur am Party machen bin. Nein, weil da eine riesige Depressions-Katze (nicht Oskar) auf mir liegt und ich nichts machen kann und nur schlafen möchte. Es fiel mir bis vor ein paar Tagen einfach enorm schwer sowas zu teilen. Jetzt gerade beim schreiben ist mir aber erneut bewusst geworden, warum ich das ebenfalls mit euch teilen möchte. Vielleicht, weil's auch jemandem von euch so geht und ihr das Gefühl habt damit allein zu sein. Es läuft nicht immer so wie geplant und deswegen muss man sich auch mal wieder an 1. Stelle setzen, Nein sagen, self-care.. jeder hat da seine Art. Und wisst ihr was - sowas ist okay. Ich bin immer noch dabei mir das zu sagen und wirklich zu glauben, aber - es. IST. okay. #mentalhealth Weiter geht's in den Kommentaren ⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️